+++ Briefaktion Sa 4.4.2020 +++

In Schweizer Asylzentren leben geflüchtete Menschen trotz Corona-Krise auf engstem Raum und ohne Möglichkeit nötige Hygienemassnahmen einzuhalten. In den massiv überfüllten Camps auf den griechischen Inseln leben Menschen ohne fliessend Wasser und medizinische Versorgung. Essensportionen werden per Kalorien rationiert und sind häufig mehrere Tage abgelaufen. Bei einem Corona-Ausbruch droht eine noch grössere humanitäre Katastrophe, erwartet werden Tausende Tote!

Auf diese Missstände wollen wir unsere Nachbar*innen in Quarantäne aufmerksam machen! Holt am *Samstag (04.04.20) zwischen 13 und 15 Uhr beim Park Platz (Wasserwerkstrasse 101, Zürich)* Briefe ab und verteilt sie in eurer Nachbarschaft, um auf die Situation von geflüchteten Menschen während der Corona-Krise aufmerksam zu machen!

Open the Borders! Refugees Welcome!
#LeaveNoOneBehind #RiseAgainstBorders

Kommt, falls möglich, in Kleingruppen und nehmt, falls möglich, eigenes Klebeband, Desinfektionsmittel und/oder Handschuhe mit.

Ihr könnt den Brief natürlich auch selber ausdrucken und verteilen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.