No one is safe, unless we all are safe – Solidarity for all | Soli-Banner

[English below]

No one is safe, unless we all are safe  – Solidarität für alle.

Seit dem Ausbruch des Covid-19-Virus wird ein Wort überall grossgeschrieben: Solidarität. Es wäre wichtig, jetzt solidarisch zu handeln wird gesagt. Für wen gilt diese Solidarität? Wo fängt sie an und wo hört sie auf?

[English below]

No one is safe, unless we all are safe  – Solidarität für alle.

Seit dem Ausbruch des Covid-19-Virus wird ein Wort überall grossgeschrieben: Solidarität. Es wäre wichtig, jetzt solidarisch zu handeln wird gesagt. Für wen gilt diese Solidarität? Wo fängt sie an und wo hört sie auf? Das Transpartent an der Marzilibrücke ruft zu Solidarität für und unter allen auf. Wir wollen eine Soldiarität, die weder bei Grenzzäunen noch bei Gefängnismauern aufhört.

Konkrete Massnahmen sind notwendig und sofort umsetzbar. Wir schliessen uns den folgenden Fordeurngen an: https://riseagainstborders.org/2020/04/21/01/

Für eine grenzenlose Solidarität und Bewegungsfreiheit für alle und überall.

————————————–

[Englisch]

No one is safe, unless we all are safe  – Solidarity for all.

Since the outbreak of the Covid 19 virus, one word is capitalized everywhere: solidarity. It would be important to act in solidarity now – it is said. To whom does this solidarity apply? Where does it begin and where does it end? The banner at the Marzilibrücke calls for solidarity for and among all. We want a soldiarity that does not stop at border fences or prison walls.

Concrete measures are necessary and can be implemented immediately. We join the following demands:
https://riseagainstborders.org/2020/04/21/01/

For boundless solidarity and freedom of movement for all and everywhere.